Kalk-Post: 1. Fahrtreppe rollt oder 1. Rolltreppe fährt

Veröffentlicht: 22. September 2014 in Bezirksvertretung, DIE LINKE, DIE LINKE. Kalk, Kalk, Politik, Stadtbezirk Kalk, Stadtentwicklung
Schlagwörter:, , , ,

 

Der November ist für viele ein Monat der Tristesse und der schlechten Laune. Er ist windig, grau und verregnet. Der November 2012 war für die Menschen in Kalk besonders mies, denn der TÜV legte an der U-Bahnhaltestelle Kalk-Post alle von der Zwischenebene an die Oberfläche führende Fahrtreppen still.

Dabei hätte es offenbar gar nicht so weit kommen müssen. Die KVB und das städtische Amt für Brücken und Stadtbahnbau wussten schon länger, dass der Zahn der Zeit den rund 30 Jahre alten Fahrtreppen zugesetzt hatte und sich eine Erneuerung nicht mehr lange würde hinausschieben lassen. Da die KVB das sich verschärfende Korrosionsproblem kannte, hat sie dem Brückenamt empfohlen, die Erneuerung zügig zu planen und Fördermittel zu beantragen. Die KVB bot der Stadt auch an, sich selbst darum zu kümmern. Unternommen wurde zunächst aber nichts.

Die Stadt Köln behauptet jedoch sie habe erst im November 2012 durch einen TÜV-Bericht erfahren, dass die Schäden inzwischen bedenklich seien und in Kürze die Stilllegung drohe und man habe nicht damit gerechnet, dass der TÜV alle drei Rolltreppen auf einmal stillgelegen würde.

Kein Wunder, dass sich die KVB von da an in der Sache lieber bedeckt hielt. Fraglich ist aber auch, ob das Amt für Brücken und Stadtbahnbau auch in Marienburg oder Hahnwald beim Erhalt der Infrastruktur so schludert, wie in Kalk.

Mal kurz zur Erklärung:

In Köln gehören die meisten Fahrtreppen von der Straße zur Zwischenebene nicht der KVB, sondern der Stadt (Ausnahme ist die Nord-Süd-Bahn). Die Stadt hat die KVB zwar mit der Wartung beauftragt (und bezahlt dafür). Eine Instandsetzung oder Erneuerung dieser Fahrtreppen ist aber Sache der Stadt.

Rund 15 Monate nach der Stilllegung wurde schließlich der Auftrag zur Erneuerung erteilt.

die erste von insgesamt 7 Rolltreppen, die in Kalk die Oberfläche mit dem Zwischengeschoss verbinden, läuft seit dem 22.9.14 um 11:11 wieder.

die erste von insgesamt 7 Rolltreppen, die in Kalk die Oberfläche mit dem Zwischengeschoss verbinden, läuft nach fast zwei Jahren Stillstand  seit dem 22.9.14 um 11:11 wieder.

Laut einer Mitteilung (1767/2014) der Verwaltung zur BV-Sitzung am 18.09.14 wurde „der Auftrag für die Erneuerung der Fahrtreppen am 11.02.2014 erteilt.“ Außerdem heißt es dort, dass im nächsten Schritt der Austausch der anderen beiden Fahrtreppen an der Haltestelle Kalk Post erfolge. Die Verwaltung verspricht, dass diese Arbeiten voraussichtlich im Oktober 2014 abgeschlossen würden.

Anschließend erfolge der Austausch der vier Fahrtreppen an der Haltestelle Kalk Kapelle. Diese Arbeiten seien voraussichtlich im Februar 2015 abgeschlossen.

Alles was sich um nicht mehr als drei Monate verschiebt, gilt als pünktlich.

Am 22. September wurde im Beisein von viel Presse, einigen Bezirkspolitikern und dem Bürgerverein Kalk schließlich die erste von drei Rolltreppen an Kalk-Post wieder in Betrieb genommen und alle klopften sich gegenseitig auf die Schultern. Passanten und Fahrgäste aber freuten sich nur wenig und fragten, wann denn die übrigen führen und wann endlich die Aufzüge kämen. Es ist wohl geplant im ersten Quartal 2015 mit dem Bau der Aufzüge zu beginnen. Außerdem wird an Kalk-Post dafür aber mindestens ein Baum gefällt und es ist mit einer Bauzeit von rund zwei Jahren zu rechnen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s