Der Klimawandel ist Realität. Weltweit wird es Auswirkungen auf Natur- und Umwelt geben – auch im Bezirk Kalk.

Darum hatte ich zur 39. Sitzung unter TOP 9.2.5 der Kalker BV gefragt, ob die Bezirksvertreter Informationen zum Stadtklimaprojekt „Klimawandelgerechte Metropole Köln“ erhalten werden. (140320-Klimawandel im Stadtbezirk Kalk) Schließlich hatte ich bei dessen Vorstellung am 09.10.2013 keinen einzigen Kalker Bezirksvertreter gesehen und bei von mir erhobenen Forderungen daraus bereits ungläubige Blicke und Widerspruch in der BV geerntet.

Das positivste an der Antwort der Verwaltung ist, dass diese innerhalb einer Woche vorlag und inhaltlich vernünftig war. (Beantwortung 1043-2014)
Leider aber auch unbefriedigend, denn laut Verwaltung kann die Durchführung von Infoveranstaltungen zu den Grundsatzfragen des Klimawandels auf bezirklicher Ebene aus Kapazitätsgründen nicht erfolgen. Welche Gebiete klimatisch besonders belastet sind, ist auf bezirklicher Ebene eine Aufgabe für die zukünftige Arbeit. Auswertungen auf bezirklicher Ebene zu Starkregenereignissen sind im Projekt bisher nicht erstellt worden, sondern sind erst ein Baustein der zukünftigen Arbeit. Maßnahmen zur gesundheitlichen Vorsorge auf bezirklicher Ebene ist eine Aufgabe für die zukünftige Arbeit.

Das Angebot der Verwaltung, Fragen, die sich aus der Lektüre des LANUV-Fachberichtes ergeben, selbstverständlich schriftlich zu beantworten, sollten dann die neuen Bezirksvertreter*innen in Kalk auch möglichst nutzen.

Klimawandelgerechte Metropole Köln LANUV-Abschlussbericht
LANUV-Fachbericht als PDF (18 MB)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s