Bundesagentur weist Jobcenter an, weniger Fehler zu machen

Veröffentlicht: 16. Januar 2014 in Alg II, Armut, Für Sie gelesen, Hartz IV, Politik, Soziales

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat die Jobcenter angewiesen weniger Fehler zu machen. Gehts noch? – Es braucht eine interne Weisung dafür HartzIV-Bescheide intensiver auf Rechtsfehler zu prüfen?

Andererseits lässt das natürlich den berechtigten Schluss zu, dass es bisher eine interne Anweisung gibt, eben absichtlich falsche Bescheide zu erstellen. Berechtigte aber verspätete Auszahlungen helfen genau so sparen, wie falsche Bescheide gegen die sich niemand wehrt. Immerhin sind mehr als ein Drittel aller Widersprüche und fast die Hälfte aller Klagen gegen die Jobcenter und ihre Rechtsabteilungen erfolgreich.

Quelle: BILD 16.1.14

Quelle: BILD 16.1.14

Advertisements
Kommentare
  1. kalkbauer sagt:

    Hat dies auf Kalkbauers Gedanken rebloggt und kommentierte:
    fragt mal bei Jobcenter-Mitarbeiterinnen nach. Die bekommen auch gesagt, dass man möglichst Leuten sagen soll, dass sich das Stellen des Antrages nicht lohnt. Feine Leute sind das.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s