neue Kohlekraftwerke behindern Energierwende

Veröffentlicht: 5. Juli 2013 in DIE LINKE, Energiewende, Gesundheit, Köln, Klimaschutz, NRW, Politik, Umwelt
Schlagwörter:,

Auf der heutigen Sitzung des Regionalrates Köln stimmten die Fraktionen der CDU, SPD und FDP für die Änderung des Regionalplanes zum Bau des so genannten Kohlekraftwerkes BoAplus in Bergheim-Niederaußem.

Der Vertreter der LINKEN im Regionalrat Peter Singer (gleichzeitig einer der Sprecher des Kreisverbandes Rhein-Erft-Kreis) stimmte gegen die Änderung.

DIE LINKE. Im Regionalrat ist ist der Meinung, dass neue Kohlekraftwerke die ökologisch dringend notwendige Energiewende verhindern. Der Energieriese RWE will offensichtlich Fakten schaffen, um langfristig, d.h. über 2045 hinaus, Kohle zu verstromen.

Dies ist aus zweierlei Gründe nicht hinnehmbar:

  1. Es is ökologisch nicht zu vertreten, weiterhin den Klimakiller Nummer 1, die Braunkohle, zu verbrennen.
  2. Muss für und mit den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern im Revier eine Zukunftsperspektive geschaffen werden.

Peter Singer ist davon überzeugt, dass „die Entwicklung hin zu erneuerbaren Energien schneller von Statten geht, als viele glauben.

Deshalb muss man jetzt mit dem Umbau des Reviers beginnen und nicht weiter auf die Kohle setzten.

Viele Beispiele zeigen: wenn der Umbau einer nicht mehr zukunftsfähigen Industrie nicht umfassend und rechtzeitig begonnen wird, gibt es einen Verlierer an erster Stelle, die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.

Bereits im November letzten Jahres hat die Kreistagsgruppe der LINKEN und die Gruppe der LINKEN im Braunkohleausschuss eine Tagung zur „Zukunft des Reviers“ veranstaltet, auf der Vertreter der Gewerkschaften Verdi. und IGBCE sowie Vertreter von Greenpeace und Umweltschutzverbänden genau diese Frage diskutierten.

 Redebeitrag Boaplus 6.7.2013

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s