Alle AKWs sofort abschalten! – Demo 26.03.

Veröffentlicht: 21. März 2011 in Atomdiskussion, DIE LINKE, Gesundheit, Köln, Persönliches, Politik, Umwelt

Nehmt alle an den Protestaktionen gegen Atomkraft teil.

Vor 25 Jahren ereignete sich in Tschernobyl ein schreckliches Atomunglück. Gut 3 Monate danach begann ich meine Berufsausbildung als Gärtner. Während Kinder nicht mehr im Sandkasten spielen durften und Bauern ihre Ernte vernichten mussten, war ich wochenlang auf einem Feld der Gärtnerei, welches erst von Unrat befreit und dann mit Stiefmütterchen bepflanzt wurde. – Anfang letzten Jahres wurden Veränderungen an meiner Schilddrüse festgestellt, die zu deren fast vollständigen Entnahme führten. (Jeder mag daraus schließen was er/sie will, ich habe meinen Schluss auch gezogen)

Seit dem 11. März dieses Jahres wird mir und damit uns allen mit erschütternden Bildern und teilweise zensierten Informationen aus Japan wieder brutal ins Bewusstsein gebracht, dass die Risiken der Atomkraft nicht beherrschbar sind, auch nicht in einer der führenden Technologienationen!
„Mit Feuer spielt man nicht!“ – Eine einfache Elternweisheit die uns im Kleinkindalter näher gebracht wird. Allerdings geht sie anscheinend auch an einigen Personen vorbei. Wir konnten uns das Risiko einer nuklearen Katastrophe nie leisten und im Angesicht der gemachten Erfahrungen dürfen wir es uns auch nicht mehr leisten! Meistens bleiben Kinder vom Ofen, wenn sie sich die Finger einmal verbrannt haben. Wie oft muss sich die Menschheit noch die Finger verbrennen?

Für mich bleibt meine seit 25 Jahren bestehende Forderung damit aktueller denn je:

Abschalten und zwar sofort!

Dafür hilft aber nur Druck von der Straße, damit die Politiker nach den Wahlen nicht wieder alles vergessen haben. Wir brauch den entschiedenen außerparlamentarischen Druck gegen die Atompolitik und für den konkreten Atomausstieg!

Sofortiger Stopp aller Transporte für Atommüll bis ein sicheres Endlager errichtet ist und Stilllegung aller atomarer Anlagen wie der UAA in Gronau und dem Forschungszentrum in Jülich.

Versorgung mit angeblich billigem Atomstrom und teure Zwischen- und Endlagerung des Atommülls, sind zwei Seiten derselben Medaille.

Kommt alle zur bundesweiten Großdemo in Köln am 26.03. um 14:00 auf den „Kirmesplatz“ neben der Deutzer Brücke.

Das Kölner Anti-Atom Plenum veranstaltet bereits um 11:00 eine Kundgebung am Neumarkt, welche dann in einem Demonstrationszug zum Demonstrationsgelände führt.

DIE LINKE trifft sich dann um 13:00 an der Mayerschen Buchhandlung am Neumarkt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s