Startschuss für das Waldlabor 21.03.2010 11:00

Veröffentlicht: 18. März 2010 in Forschung, Garten, Köln, Klimaschutz, Politik, Termine, Umwelt

Im Äußeren Grüngürtel soll an der Bachemer Landstraße ein so genanntes Waldlabor entstehen. Es dient vor dem Hintergrund des Klimawandels der Erforschung neuer Waldformen, deren Zusammensetzung weit über die bisher üblichen Baumarten hinausgeht.

Spenden von Bürgerinnen und Bürgern im Rahmen der Aktion „Ein Wald für Köln“ und die finanzielle Unterstützung der RheinEnergie AG und der Toyota Deutschland GmbH haben das Projekt ermöglicht.

Den Auftakt für die Aufforstung des Waldlabors bildet eine Pflanzaktion. Oberbürgermeister Jürgen Roters, der Vorstandsvorsitzende der RheinEnergie, Dr. Dieter Steinkamp, und der Präsident von Toyota Deutschland, Toshiyaki Yasuda, geben den Startschuss.

Sonntag, 21. März 2010, 11 Uhr
Waldlabor
Bachemer Landstraße (zwischen Autobahn und Stüttgenweg)

An der Aktion nehmen die Spender teil, die den „Wald für Köln“ unterstützt haben, Mitarbeiter von Toyota und Kunden der RheinEnergie, insgesamt über 200 Personen. Sie alle pflanzen zusammen mit Familie, Freunden oder Kollegen jeweils einen Baum im Waldlabor.

Das Projekt soll Erkenntnisse darüber bringen, wie der Wald der Zukunft aussieht und zu bewirtschaften ist. Im von Toyota finanzierten „Klimawald“ stehen gegen Trockenheit besonders resistente Arten. Vor dem Hintergrund der Erderwärmung soll sich herausstellen, ob sie künftig eine größere Rolle in unseren Wäldern spielen können.

Im „Energiewald“ testet die RheinEnergie die Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen als Alternative zu herkömmlichen Energieträgern. Hier werden besonders schnell wachsende Gehölze in kurzen Zeitintervallen geerntet, zu Hackschnitzeln verarbeitet und für die CO-2-neutrale Erzeugung von Strom und Wärme eingesetzt.

Die Aufforstung des „Wandelwalds“ finanziert die Stadt Köln mit Spenden aus der Aktion „Ein Wald für Köln“. Mit dieser neuen Waldform will sie den sich ändernden Ansprüchen der Bürgerinnen und Bürger an den Erholungswald nachkommen. Der Wandelwald besteht aus unterschiedlichen Baumarten, die zu allen vier Jahreszeiten ein abwechslungsreiches Bild bieten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s