Sozialamt kommt zurück ins Bezirksrathaus Kalk

Veröffentlicht: 27. August 2009 in DIE LINKE, Köln, Stadtbezirk Kalk

Am 8. und 9. September 2009 wird die Außenstelle Kalk des städtischen Sozialamtes vom Stadthaus Deutz in das Bezirksrathaus Kalk umziehen. Dadurch bleibt die Außenstelle am Dienstag, 8. September 2009, für den Publikumsverkehr geschlossen.

Ab dem 10. September 2009 stehen die Angebote für die im Stadtbezirk Kalk betreuten Bürgerinnen und Bürger wieder zu den bisherigen Öffnungszeiten zur Verfügung, nun in den Räumen des Bezirksrathauses Kalk, Kalker Hauptstraße 247-273, Köln-Kalk.

Mit dem Umzug wird ein Teil des städtischen Konzeptes „Optimierte Dienstleistung – im Bezirk und im modernen Europa“ umgesetzt. Der Rat hatte dies beschlossen. Das Konzept sieht vor, dass die in den Bezirksrathäusern angebotenen Dienstleistungen im Sinne eines optimierten Bürgerservices neu gestaltet werden. So werden in den dezentral bestehenden Organisationsstrukturen die Außenstellen des Sozialamtes von bisher sechs auf zukünftig wieder neun Stadtbezirke ausgeweitet.

Damit wird ein Teil der Zentralisierungsorgie die schwarz-grüneinst beschlossen hatten wieder zurück genommen. Endlich wieder ein Stück Service näher am Bürger, näher am Menschen. Dafür kämpfte DIE LINKE in der ablaufenden Wahlperiode und dafür kämpft sie in Zukunft weiter! Bezirksrathäuser müssen zu Service-Centern werden. Optimal mit allen städtischen Dienstleistungen vor Ort und dazu KVB-Fahrgastcenter, Sparkasse, Stadtteilbibliothek, Rheinergie, Netcologne und Post!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s