Friedhöfe auch in die Bezirksvertretungen

Veröffentlicht: 10. Februar 2009 in Umweltausschuss

Der Ausschuss Umwelt, Gesundheit und Grün hatte am 29.01. die Friedhöfe auf der Tagesordnung. Diesmal sollte die Gestaltungsplanung des 12.000 Quadratmeter großen Kooperationsgrabfelds auf dem Friedhof Melaten zur Kenntnis genommen und in die BV Lindenthal mit Rücklauf verwiesen werden. DIE LINKE. Köln setzte sich mit Nachdruck dafür ein, dass diese auch an den AVR und die BV Ehrenfeld verwiesen werde. Nach einer teils sehr heftigen Diskussion, die dann auch wieder inhaltlich die Teilprivatisierung des Melatenfriedhofs aufgriff, beschloss der Ausschuss schließlich, dass der AVR und die BV Ehrenfeld die Vorlage wenigstens als Mitteilung erhalten sollen. Freude werden sie nicht damit haben, denn auch die Grünen bemängelten Form und Inhalt der Planungsvorlage und forderten die Verwaltung und den Bewerber zur Nachbesserung auf.
DIE LINKE. Köln bleibt bei ihrer Auffassung, dass die Ehrenfelder nicht nur informiert, sondern auch in die Entscheidung einbezogen werden müssen. Außerdem teilt DIE LINKE. Köln die Befürchtungen des Rheinischen Vereins für Denkmalpflege und Landschaftsschutz, der die Errichtung der Kooperationsfelder auf dem denkmalgeschützten Melatenfriedhof in dieser Form ablehnt.
Während der AVR schob, zeigte sich die BV in Lindenthal unschlüssig und will erst auf einer Sondersitzung am 12.2. abschließend beraten.
(ergänzende Anmerkung: Dort wurde die Vorlage einstimmig abgelehnt!)
siehe auch:
Keine Privatisierung der Friedhöfe
Bitte nicht auf Melaten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s